Im Jahr 2009 waren 800 Jahre vergangen, seit Eisdorf zum ersten Mal in Dokumenten erwähnt wurde. Wahrscheinlich war es die erste Ortschaft in der Zips. Die Zips war vom 12. Jahrhundert bis 1918 ein Verwaltungsbezirk im Königreich Ungarn.

Heute gehört Eisdorf zur Slowakei (slowakischer Name: Žakovce).

Die Ansiedlung der Deutschen in der Zips erfolgte vom 12. bis 14 Jahrhundert durch den ungarischen König. In den Kriegsjahren 1944/1945 mussten die Deutschen ihre Heimat in der Zips und anderen Gegenen der heutigen Slowakei verlassen. Zunächst erfolgte eine Evakuierung der deutschen Bevölkerung in den Böhmerwald (heutiges Tschechien), dann 1946 eine Ausweisung nach Deutschland.

Slowakei





































































































































































































































































Counter